aktualisiert am 20. September 2012

Lectures

 Preconference

Open lecture – Thursday, 18th October 2012, 17 o’clock, Main building, Lecture Hall 2

Robert Koglek: Hackney – a Children & Young People’s Service reinvents itself (D)

Pflegefamilien, großer Personal-Fluktuation und vieler Fehlzeiten bei den Mitarbeitern und dem Ruf als einer der ärmsten und am schlechtesten versorgten Gegenden in Grossbritannien, hat sich die Jugendamtsleitung des Londoner Stadtteils Hackney zu einer gross angelegten Umstrukturierung entschlossen. Anstelle großer Abteilungen, in denen Mitarbeiter isoliert Fälle bearbeiten, wurden kleine interdisziplinäre Teams geschaffen, die intensive Fallbesprechungen ermöglichen. Kinder und Jugendliche werden nicht mehr generell in Obhut genommen, sondern stattdessen – wo immer möglich – Hilfen in Familien installiert, um um eine Herausnahme zu vermeiden. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erhielten Fortbildungen, um systemisch mit Familien und Kollegen zu arbeiten. Für viele war dies ein komplett neuer Ansatz, der sich erst über die Jahre etablieren musste. Heutzutage ist die Anzahl der Kinder in Pflege um ein Vielfaches reduziert, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hoch motiviert, und Hackney gilt in Großbritannien nun als Modell für innovative Sozialarbeit.

Diese Veranstaltung soll den Weg, den Hackney gegangen ist, im Kontext der derzeitigen Situation in Grossbritannien darstellen und die Implementierung des systemischen Ansatzes in einer Behörde veranschaulichen.

 

Lectures at the Conference

Friday, 19th Oktober 2012, Building 144, Room 13

9:30
Lisa Werkmeister Rozas: Finding Potential Space in Systemic Social Work // Möglichkeitsräume mit Systemischer Sozialarbeit erschließen (E/D)

Systemic Social Work has as its foundation the ideas of change, creativity, and the possibility.  Many techniques within this approach require that social workers, along with their clients, engage in a type of play where such creativity and possibility can be experienced.  It is within this realm where solutions to difficulties can be imagined, practiced, believed in.  This realm is a special place that is inhabited by client and worker, it is called “potential space”.  This lecture will focus on understanding the utility of potential space, how it manifests itself, and how to “find” it.  It is always there, waiting to be used and as social workers, all we need to do is re-cognize it.

 

16.30 Uhr
Walter Milowiz: Eine systemische Definition von Sozialarbeit // A possible definition of social work form a systemic viewpoint (D/E)

Social work does not simply mean working in the social field  but is a label for the work on solutions of social problems.  In my lecture I will define social problems and social work by means of interaction and feedback loops. Then I will try to draw connections to some methods and fields of application.