aktualisiert am 26. Januar 2016

Programm

 Die Tagungsbroschüre können Sie gerne hier herunterladen.

Donnerstag, 17. September 2015
14.00 Uhr Ankunft und Begrüßung, Kaffee und Gebäck
15.00 Uhr Begrüßung (Rektor Jörg Kirbs, Johannes Herwig-Lempp, Julia Hille)
15.15 Uhr Winfried Palmowski: (Selbst-)Wirksam werden, Vorschläge für gelingendes Handeln (Vortrag und Diskussion)
16.15 Uhr Pause
16.30 Uhr Workshops A (1,5 Std., bis 18.30 Uhr)
A1 – Heinz-Jürgen Voß: Sprache haben, Körper kennen, Wünsche äußern, Grenzen ausdrücken
A2 – Heidemarie Bach: Und was machen wir heute? Kreative und praktische Ideen für Teams
A3 – Daniel Gaede: Mit Rechten reden – wozu?
A4 – Esther Kenntner: selbsthandeln – vernetzt und gremiert
A5 – Winfried Palmowski: Problemstabilisierende Denkmuster
A6 – Katharina Loerbroks: Der systemische Blick auf die Beratung von Überschuldeten
A7 – Vera Taube: Haltung & Handlung: Theorien als Werkzeug Sozialer Arbeit
A8 – Hermann Theisen: Friedensarbeit systemisch betrachtet: Flugblätter gegen Atomwaffen vor Gericht
A9 – Johanna Pahl: Das Oasen Spiel – Selbstverantwortung wecken
A10 – Master-Vorträge Kontexte
A11 – Master-Vorträge Bildung
A12 – Kirstin Grunert: selbsthandeln – Projektarbeit fotografisch dokumentiert
18.00 Uhr Pause
18.30 Uhr Annekatrin Michler: In mir ist alles drin: Was UnternehmerInnen über sich wissen sollten
20.00 Uhr SektHandeln – SaftHandeln – SeltersHandeln
Freitag, 18. September 2015
09.00 Uhr Guten Morgen mit Nico
09.15 Uhr Raffaela Then: Wer werde ich gewesen sein? (Vortrag und Diskussion)
10.15 Uhr Pause
10.45 Uhr Workshops B (1,5 Std. bis 12.15 Uhr)
B1 – Judith Rieger: Nicht für, sondern miteinander arbeiten – Partizipative Beratung
B2 – Nico Hilger: „DanceCoolTour“ – Motivation und Bildung durch Tanz
B3 – Raffaela Then: Streck- und Dehnungsübungen für verengte Handlungsspielräume
B4 – Martin Hafen: Bedingungen gelingenden Handelns am Beispiel Gesundheitskompetenz
B5 – Deborah Le Guillou: How to get talking in ten easy steps!
B6 – Tom Küchler: Jugend(sozial)arbeit kann’s! Zwischen Empowerment und politischem Handeln
B7 – Torsten Hoppe & Michael Pifke: Täglich grüßt die Wunderfee?! Längerfristige Hilfeprozesse lösungsorientiert gestalten
B8 – Beate Görlich: sichSelbstverHandeln „Hey, Boss – ich brauch mehr Geld!“
B9 – Jens Tappe: Das Kopfstützsyndrom – Von der Erfindung zur Wirklichkeit und wieder zurück
B10 – Corinna Bliedtner-Ziegenhagen: Heute bin ich ein Löwe: Workshop zu Selbstwirksamkeit
B11 – Master-Vorträge Konzepte
B12 – Master-Vorträge Betriebe
12.15 Uhr Mittagspause mit Imbiss
14.00 Uhr Andrea Ferber: Unternehmerisches Denken und Handeln für SozialpädagogInnen (Vortrag und Diskussion)
15.00 Uhr Mechthild Beeke: SelbstHandelnder Vortrag zu ausgewählten Methoden der systemischen Beratung (Vortrag und Diskussion)
16.00 Uhr Pause
16.30 Uhr Workshops C (1,5 Std. bis 18.00 Uhr)
C1 – Sandra Weidner: GRENZENlos Willkommen – Flüchtling Sein In Deutschland
C2 – Thomas Böhm: Systemische Studierendenberatung
C3 – Marion Körner & Christiane Richter: Rezept für eine gelingende Kooperationsbeziehung
C4 – Michael E.W. Ney: Vielfalt (er)leben Zukunft gestalten, systemisches in der Jugendarbeit
C6 – Christina Armbruster: Wir lachen dem Stress eins 😉
C7 – Wilfried Nodes: Warum aus Kritik kein Handeln wird …
C8 – Mechthild Beeke: SelbstHandelnder Workshop zu ausgewählten Methoden der systemischen Beratung
C9 – Sabine Sengteller: Das eigene Leben als Best Practice Beispiel
C10 – Beate Jaquet: T-U-N – Tu‘ Gutes und sprich darüber
C11 – Master-Vorträge Familie
C12 – Master-Vorträge Vorgehen
18.00 Uhr Pause oder Campusrundgang (Treffpunkt: Tagungsbüro)
18.45 Uhr Tagungsfest mit Buffet, Show-Einlage sowie DJ und Tanz
Samstag, 19. September 2015
09.00 Uhr Meinrad Armbruster: Selbermachen! Mit Empowerment aus der Krise (Vortrag und Diskussion)
10.00 Uhr Auflockerung mit Nico
10.15 Uhr kurze Pause
10.30 Uhr Workshops D (1,5 Std. bis 12.00 Uhr)
D1 – Matthias Stock: Offene Kinder- und Jugendarbeit und Professionalität: ein Widerspruch?
D2 – Andrea Rosenberger: Mit inneren Bildern Stress und Flow jonglieren
D3 – Julia Reimer & Oliver Zetsche: SelbstPromovieren
D5 – Susanne Kirchhoff: Fremd ist der Fremde nur in der Fremde (Karl Valentin)
D6 – Meinrad Armbruster: Ein Empowerment-Programm für alle: elam
D8 – Raimo Wünsche: Über systemische Sozialarbeit staunen
D9 – Claudia Zeckel: „Einfach mal was anders machen…!“
D10 – Berit Stowasser-Hoffmann: Kinder lösen Konflikte selbst! Können die das überhaupt?
D11 – Doreen Martin: Methoden selbst ausprobieren: die systemisch-stärkefokussierende Fragekartenschachtel
D12 – Thomas Merten: Menschen, Bilder, Emotionen – ein systemischer Jahresrückblick
12.00 Uhr kurze Pause
12.15 Uhr Johannes Herwig-Lempp: Zurück aus der Zukunft: SelbstHandeln
13.00 Uhr Verabschiedung
13.15 Uhr Ende der Tagung